Mit einem 9:5-Erfolg beim TV Marktleugast sind die Herren des TSV Teuschnitz in der 2. Bezirksliga auf Platz 3 vorgerückt und weiterhin mit dem TTC Rugendorf II gleichauf. Zwei weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg fuhr der SV Rothenkirchen gegen Holenbrunn ein.

SV Rothenkirchen -
SV Holenbrunn 9:6

Nach der 3:2-Führung wurde die Vorentscheidung eingeläutet. Mit vier Siegen in Folge zogen die Hausherren nämlich auf 7:2 davon. Dann bäumte sich das Team aus dem Fichtelgebirge aber auf und kam ebenfalls zu vier Erfolgen nacheinander. In der Schlussphase war Nervenstärke gefragt, und die legten David Lutz (12:10, 15:13 und 12:10 gegen Rupprecht) und Philipp Girke (11:6, 12:10 und 12:10 gegen Siler) an den Tag. Beide hatten zuvor auch ihr erstes Einzel und gemeinsam auch das Doppel gewonnen.
Ergebnisse: Lutz/Girke - Dvorak/Rupprecht 3:1, Reinhardt/ Heim - Zima/Cermak 2:3, Eber/ Scherbel - Nippa/Siler 3:1, Reinhardt - Dvorak 3:2, Eber - Zima 1:3, Heim - Nippa 3:1, Scherbel - Cermak 3:0, Lutz - Siler 3:1, Girke - Rupprecht 3:0, Reinhardt - Zima 1:3, Eber - Dvorak 0:3, Heim - Cermak 1:3, Scherbel - Nippa 1:3, Lutz - Rupprecht 3:0, Girke - Siler 3:0.
TV Marktleugast -
TSV Teuschnitz 5:9

Zunächst entwickelte sich das Geschehen ausgeglichen (3:3). Mit vier Siegen, drei davon im fünften Satz, zogen die Gäste auf 7:3 davon. Die Hausherren konnten zwar zweimal verkürzen, doch dann war bei Teuschnitz Verlass auf Bernd Jungkunz und Johannes Scherbel, der einmal mehr aufhorchen ließ. Schließlich gewann er seine beiden Einzel und das Doppel mit dem ebenfalls unbezwungen gebliebenen Friedel Tomaschko.
Ergebnisse: Maly/Kleszcz - Tomaschko/J. Scherbel 0:3, Freimuth/Hartenberger - Daum/B. Jungkunz 3:2, Jeziorski/Döring - Fröba/R. Scherbel 3:2, Maly - Fröba 1:3, Freimuth - Tomaschko 0:3, Jeziorski - Jungkunz 3:2, Döring - Daum 2:3, Hartenberger - R. Scherbel 2:3, Kleszcz - J. Scherbel 2:3, Maly - Tomaschko 0:3, Freimuth - Fröba 3:1, Jeziorski - Daum 3:2, Döring - Jungkunz 1:3, Hartenberger - J. Scherbel 0:3. hf

SV Mistelgau -
TTC Alexanderhütte 9:4

Der verlustpunktfreien Tabellenführer aus Mistelgau wurde seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte, dass er zu recht oben steht. In den Doppeln reichte es für Alexanderhütte nur zu einem Sieg von Schmidt/Haker. In den Einzeln sollte der Sieg von Mario Schmidt gegen Wendl lange das einzige Erfolgserlebnis sein. So zeigte man zwar ansprechende Leistungen, doch reichten sie gegen die starken Gastgeber nicht. Diese zogen auf 7:2 davon, ehe Schmidt auch Szilagyi in die Knie zwang und verkürzen konnte. Marco Peterhänsel, der im ersten Spiel denkbar knapp scheiterte, lieferte eine starke Vorstellung gegen Deinert ab und besorgte das 8:4. Mistelgau konterte durch Elias Krug und behielt beide Punkte.
Ergebnisse: Szilagyi/Krug - Knabner/Blüchel 3:1, Wendl/ Fischer - Schmidt/Haker 1:3, Deinert/Zapf - Peterhänsel/ Volk 3:0, Szilagyi - Knabner 3:1, Wendl - Schmidt 2:3, Deinert - Haker 3:1, Zapf - Peterhänsel 3:2, Zapf - Volk 3:0, Fischer - Blüchel 3:1, Szilagyi - Schmidt 1:3, Wendl - Knabner 3:0, Deinert - Peterhänsel 1:3, Krug - Haker 3:2. kna