Gemeinsam haben die Kulturinitiative und die Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft die Innenstadt mit einem vorweihnachtlichen Zauber belegt. Christbäume vor den Geschäften, festlich geschmückte Auslagen und eine Krippenausstellung mit über 40 Exponaten sind in Bad Staffelstein im Dezember zu entdecken.

Bereits 2019 konnte die Organisatorin Rosi Jörig zusammen mit dem Vorsitzenden der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft, Frank Mirsberger, den ersten Krippenweg in Szene setzen. 2020 wurde die Anzahl der Teilnehmer nochmals gesteigert. Mit Abstand und Sicherheit können die verschiedensten Traditionen des Krippenbaus bewundert werden. Ob gestrickt, gebacken oder klassisch aus Holz, modern oder traditionell: Die vielen Darstellungen bringen dem Betrachter den kulturellen Hintergrund und die Tradition der Weihnachtskrippe auf originelle Art näher. Gerade auch der künstlerische Aspekt wird vom KIS-Vorsitzenden Herrmann Hacker hervorgehoben. "Religiöse Kunst und Kunstgegenstände sind der Grundstein allen künstlerischen Schaffens", sagt er.

Einen Krippenwegeplan findet man unter www.arplus-online.de. Auf dem Krippenweg in Bad Staffelstein lässt sich vieles entdecken. Alle Teilnehmer haben ihre Schaufenster besonders geschmückt und zeigen dem Besucher die Vielfalt von Angeboten, die es in der Innenstadt und in den Stadtteilen zu erwerben gibt. "Der Krippenweg kommt auch unserem Sicherheitsbewusstsein in den Geschäften entgegen. Die Besucher können mit Abstand eine interessante Ausstellung besuchen und wir Unternehmer haben die passenden Hygienkonzepte in unseren Geschäften", so Frank Mirsberger von der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft.

Tradition und kulturelles Bewusstsein faszinieren Rosi Jörig. Krippen gehörten zu Weihnachten wie der Tannenbaum und transportierten zudem ein Stück Geschichte. "Die Vielfalt der Krippendarstellungen und der Materialien, aus denen diese gebaut wurden, haben mich auch dieses Jahr wieder in ihren Bann gezogen", sagt Rosi Jörig. Doch nicht nur Krippen hat Bad Staffelstein zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest zu bieten. Mit der Weihnachtspunkteaktion im Handel und einem fast verdreifachten Angebot an Unternehmen, die den Adam-Riese-Geschenkgutschein einlösen, gibt es viele Möglichkeiten, seinen Lieben ein besonderes Weihnachtsgeschenk zu bereiten. Ob Holzschnitzereien, modische Outfits und Accessoires, Dekorationen und Einrichtungen für ein gemütliches Heim und so manche Idee, die man hier nicht vermutet hätte - Bad Staffelstein lässt Vorweihnachtsfreude aufkommen. Für alle, die Kunst besonders schätzen, bietet die KIS auch 2021 wieder ihre Kulturgutscheine oder besondere Literatur an. red