Kreis Haßberge — Die Spitzenteams der A-Klassen in den Fußballkreisen Schweinfurt, Bamberg und Coburg wollen sich in den letzten Begegnungen vor der Winterpause keine Blöße geben, um ihre gute Ausgangsposition für die entscheidende Saisonphase im Frühjahr zu festigen.


Kreisklasse Schweinfurt 5

Mit einem Gastspiel beim Aufsteiger SpVgg Untertheres beendet Tabellenführer SC Trossenfurt-Tretzendorf seine Vorrunde und peilt den vierten Dreier in Folge an. - Zweiter gegen Dritter lautet das Duell, wenn der RSV Unterschleichach die SpVgg Untersteinbach erwartet. Der RSV ist daheim noch ungeschlagen und hat sich den sechsten Dreier auf eigenem Platz im siebten Match zum Ziel gesetzt. - Gewarnt ist Vierter SpVgg Roßstadt, denn sein Gast SV Neuschleichach bezwang zuletzt die Stettfelder. - Nach diesem Ausrutscher braucht der SC Stettfeld gegen den TSV Limbach den Dreier, um den Anschluss nach oben nicht völlig zu verlieren. - Auswärts hat der TSV Zell vier seiner fünf Partien bisher verloren, sodass der TSV Wonfurt eine gute Chance sieht, im Abstiegskampf zu punkten. - Zwei Verlierer der Vorwoche treffen aufeinander, wenn der VfR Kirchlauter versucht, gegen die SG Wülflingen/Haßfurt II mit einem Heimsieg im Mittelfeld ein wenig nach oben zu klettern. - Sowohl für den SC Lußberg-Rudendorf (acht Punkte) als auch seinen Gast, Schlusslicht SC Koppenwind (5) geht es in diesem "Kellerduell" um eine ganze Menge.


A-Klasse Schweinfurt 6

Wie der FC Kleinsteinach seinen Punktabzug und damit den Sturz ins Mittelfeld verkraftet hat, wird sich in seinem Gastspiel beim Vierten TSV Goßmannsdorf zeigen, wo ihm eine hohe Hürde bevorsteht. - Die
SG Ermershausen/Schweinshaupten
gilt im Heimspiel gegen den SV Hofheim II als Favorit. - Keine leichte Aufgabe kommt auf die SG Pfaffendorf/Gemeinfeld zu, wenn die Deckert-Schützlinge auf den Dritten FC Nassach treffen, der vorne dabei bleiben will.


A-Klasse Coburg 3

In der Begegnung des SV Heubach gegen den SVM Untermerzbach werden dem Tabellenvierten SVM die größeren Gewinnchancen eingeräumt. - Für die Spfr. Unterpreppach II dürfte es gegen Tabellenführer FC Bad Rodach nur darum gehen, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und die kaum zu vermeidende Niederlage in Grenzen zu halten. - In der Begegnung des SV Weidach gegen den TSVfB Krecktal II gelten die Weidacher als Favoriten.


A-Klasse Coburg 4

Der Tabellendritte SV Heilgersdorf II hat sich gegen den FC Frickendorf einen klaren Erfolg zum Ziel gesetzt.


A-Klasse Bamberg 3

Schlusslicht SG Reckendorf/Gerach II ist beim Tabellenführer RSC Oberhaid um seine Aufgabe nicht zu beneiden. Der Gast will aber alles versuchen, um die Niederlage in Grenzen zu halten. nof/di