Kreis Haßberge — So langsam nähert sich die Saison in den A-Klassen der Fußballkreise Schweinfurt, Bamberg und Coburg der "Halbzeit", und der Kampf um die Herbstmeisterschaft dürfte die kommenden Spieltage prägen.


A-Klasse Schweinfurt 5

Wie hat Tabellenführer SpVgg Roßstadt seine erste Saisonniederlage verkraftet? Das muss er beim Vierten SC Stettfeld zeigen, der zuletzt in starker Form war und mit einem Sieg aufschließen könnte. - Hoch her dürfte es im Duell des Zweiten RSV Unterschleichach gegen den Dritten SC Trossenfurt-Tretzendorf gehen. Der Gast ist noch ungeschlagen, der RSV verlor nur am Eröffnungsspieltag. - Gewarnt ist der starke Neuling SpVgg Untertheres, denn sein Gastgeber VfR Kirchlauter gewann zuletzt in Roßstadt. - Zwei Verlierer der Vorwoche treffen im Duell des FC Augsfeld gegen den TSV Zell aufeinander; die Augsfelder wollen vorne dabei bleiben. - Das "Kellerduell" wird beim TSV Wonfurt ausgetragen, wenn das Schlusslicht den Drittletzten SV Neuschleichach erwartet. Für den Verlierer sieht es ganz schlecht aus. - Ihren vierten Saisonheimsieg peilt die SpVgg Untersteinbach gegen den Nachbarn und Vorletzten SC Koppenwind an. - Um vor seinem Gast SC Lußberg-Rudendorf zu bleiben, braucht der TSV Limbach wenigstens einen Punkt.


A-Klasse Schweinfurt 6

Zwei punktgleiche Verfolger sind unter sich, wenn der FC Kleinsteinach (2.) bei der SG Lendershausen (4.) Farbe bekennt. - In der Begegnung der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld gegen die DJK Abersfeld treffen zwei Mannschaften der unteren Tabellenhälfte aufeinander, die dringend jeden Punkt benötigen. Der Heimvorteil spricht für die SG. - Ähnlich sieht es in der Partie des Schlusslichts SV Mechenried gegen den SV Hofheim II aus. Auch hier kommt es zu einem echten "Kellerderby", in dem es schwer fällt, ein Team zu favorisieren.


A-Klasse Coburg 3

Vor einer enorm schweren Aufgabe steht der SVM Untermerzbach, wenn er beim Tabellenführer FC Bad Rodach aufläuft. Ein Punkt wäre als Verfolger schon ein schöner Erfolg. - Als offen ist die Auseinandersetzung zwischen dem SV Heubach gegen den SC Stöppach/Haarth anzusehen. - Die Spfr. Unterpreppach II dürften beim TSVfB Krecktal II kaum um eine weitere Niederlage herumkommen.


A-Klasse Coburg 4

Zu einem Spitzenspiel kommt es am Samstag um 14 Uhr, wenn sich die beiden punktgleich führenden Teams des SV Heilgersdorf II und TSV Pfarrweisach II gegenüber stehen. - Dem SV Hafenpreppach traut man beim Schlusslicht Schwabthaler SV II einen Dreier zu.


A-Klasse Bamberg 3

Keinen klaren Favoriten gibt es in der Begegnung der SG Reckendorf/Gerach II gegen die SpVgg Ebing II. Beide Teams rangieren in der unteren Tabellenhälfte. nof/di