Mit großer Erwartung kamen die Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung in das Schützenheim nach Neuhaus. Ein Schwerpunkt des Abends war, dass sich der Verein eine neue, zeitgemäße Satzung geben wollte. In diesem Zusammenhang waren auch die Neuwahlen des Vorstandes durchzuführen.
Aber zunächst gab Klaus Viehmann, zu diesem Zeitpunkt Zweiter Vorsitzender, einen Rückblick über das vergangene Jahr. Mit dem Mitgliederstand sei man zufrieden.
Zahlreiche Feste wurden gefeiert, wobei Johannisfeuer und Schützenkerwa die größten waren. Erfolgreich hatte man sich erstmals am Adelsdorfer Weihnachtsmarkt beteiligt. Auch in 2016 sei der Terminkalender wieder gut gefüllt.
In sportlicher Hinsicht zeigten sich die Mitglieder vom Schützenverein Hubertus-Neuhaus zufrieden. Die Bogenabteilung sei weiter im Aufwind und in der Luftdruckabteilung nehme man erfolgreich an Rundenwettkämpfen teil.
Die Kassenprüfer stellten Kassier Wolfgang Stumpf ein sehr gutes Zeugnis aus, sodass einer einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege stand.
Auch die neue Satzung konnte von der Versammlung einstimmig verabschiedet werden.


Ergebnis der Wahlen

Änderungen gab es unter anderem bei den Titeln der Vorstandsmitglieder: Ab jetzt ist der "Erste Schützenmeister" der Vorsitzende bei den Schützen. Gewählt wurde Klaus Viehmann aus Neuhaus zum Ersten Schützenmeister. Die neuen Bezeichnungen ziehen sich auch bei dem Zweiten Vorsitzenden weiter durch: Zweiter Schützenmeister ist von nun an Ralf Köhler aus Adelsdorf, der das Schriftführeramt weiter bekleiden wird. Wolfgang Stumpf bleibt dem Verein als Kassier und Jugendleiter erhalten. Zu den Sportleitern, die bisher den Titel "Schützenmeister" trugen, wurden Siegfried Prell und Markus Redel gewählt.
Als Beisitzer gewannen Helga Viehmann, Katja Trescher, Eberhard Raaber, Dieter Nitsch und Konrad Warter das Vertrauen der Versammlung. Die gewählten Kassenprüfer Klaus Trescher und Ralph Zenger werden auch weiterhin ein kritisches Auge auf die Buchhaltung werfen. Die Zweite Bürgermeisterin Jutta Köhler (SPD) stellte bei der Hauptversammlung fest, dass der Schützenverein Hubertus-Neuhaus eine wichtige Größe im gemeindlichen Vereinsleben sei. Ralf Köhler