Da bei der ersten Aufführung vor zwei Wochen zahlreiche Interessierte keinen Platz mehr fanden, bietet das Naturkunde-Museum Coburg den Vortrag "Eine Reise durch den Süden und die Mitte des nordischen Königreichs Norwegen" von und mit Annabell Sauerland am Samstag, 7. Dezember, um 15 Uhr erneut an.

Am folgenden Tag geht es um Obst: Jeder kennt sie - Elstar, Braeburn, Gala -, diese Apfelsorten begegnen einem tagtäglich im Supermarkt. Wer aber hat schon einmal vom Boikenapfel oder dem Schönen von Nordhausen gehört? Eine berühmte Fruchtsammlung stellt das ab 1856 vielverkaufte Obst-Cabinet von Heinrich Arnoldi aus Gotha dar. Maria Will führt am Sonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr in die Vielfalt alter Obstsorten ein. Sie berichtet von der Wiederentdeckung der Arnoldischen Modelle im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg und erklärt, warum diese 160 Jahre alten Früchte heute begehrte Kunst- und Forschungsobjekte sind. Ein kleiner Exkurs in die genetische Apfelforschung und -züchtung an der Universität Oldenburg ergänzt den Vortrag.

Für die Teilnahme an den Vorträgen ist jeweils ein Eintritt in Höhe von 3 Euro beziehungsweise 1 Euro (Kinder) zu entrichten. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.naturkunde-museum-coburg.de oder im aktuellen Veranstaltungskalender der Stadt Coburg. red