Nach einem dramatischen Spielverlauf sicherte sich der SC Maroldsweisach mit 3:2 gegen den FC Nassach zum Auftakt der Saison in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 gleich die ersten Punkte. Dies gelang auch dem TSV Burgpreppach mit einem 3:1 beim TSV Forst II, während die SG Ermershausen/ Schweinshaupten mit 1:4 bei der SG Üchtelhausen-Zell leer ausging.

SC Maroldsweisach -
FC Nassach 3:2

Es war ein gelungener Auftakt der Hausherren in einer von Spannung geprägten Auseinandersetzung, in der die Gastgeber bis drei Minuten vor dem Abpfiff mit 1:2 wie die Verlierer aussahen. In der 90. Minute meisterte SC-Torwart Christian Müller einen Elfmeter, während Daniel Döhler in der Nachspielzeit einen Strafstoß zum Endstand unterbrachte. Die Gäste lagen zur Pause nach Toren von Simon Guthardt mit 2:0 vorn. In der 56. Minute fiel der Anschlusstreffer durch Justin Langbein, während Julian Büschel den Ausgleich (87.) besorgte.
TSV Forst II -
TSV Burgpreppach 1:3

Als gelungen kann man den Saisonstart der Gäste bezeichnen, die eine starke erste Hälfte auf den Rasen legten und sich eine 3:0-Pausenführung erspielten. Nach Wiederbeginn fanden die Forster besser ins Spiel, doch bis auf einen Gegentreffer ließen die "Füchse" nichts zu. - Tore: 0:1 Köth (15.), 0:2 Stößlein (18.), 0:3 Stößlein (44.), 1:3 Döll (67.)
SG Üchtelhausen -
SG Ermershausen/Schw. 4:1

Nichts zu holen gab es für die SG. Zwischen der 24. und 40. Minute sorgten die Platzherren nach individuellen Fehlern der Gäste und Toren von Derleder mit direkt verwandeltem Eckball, Arthur Weiß und nochmals Derleder mit dem 3:0 für eine Vorentscheidung. Die zweite Hälfte sah ein gleich verteiltes Spiel. In der 71. Minute verkürzte Fabian Stahn zwar, doch kurz vor dem Abpfiff stellte Marc Hüser den alten Torabstand wieder her. di