Ab Ende Juni bereichert die bekannte Konzertreihe der Rosengarten-Serenaden erneut das kulturelle Sommerangebot der Stadt Bamberg mit einer breiten Palette eindrucksvoller Musik.
Die Saison wird am Samstag, 18. Juni, vom Bamberger Kammerorchester eröffnet. Unter Leitung von Gerhard Olesch spielt dieses Ensemble im Rosengarten Werke von Georg Friedrich Händel und Josef Haydn mit Matthias M. Beckmann (Violoncello) als Solist.
Am Samstag, 25. Juni, tritt das Duo zusammengesetzt aus Medea Bindewald (Cembalo) und Nicelette Moonent (Violine) mit Werken der Klassik und Romantik auf. Am Samstag, 2. Juli, wird das Publikum Altes und Modernes genießen können, vorgeführt vom Ensemble Éolienne Holzbläserquintett (Corinna Nollenberger - Flöte, Veronika Falk - Oboe, Rüdiger Arlt - Klarinette, Charly Hopp - Horn, Frank Starp - Fagott). Am Samstag, 16. Juli, gastiert erneut nach fünf Jahren das Novalis-Duo (Cornelia Schwab - Violine, Jürgen Schwab - Violine) im Bamberger Rosengarten.
Die Rosengareten-Serenaden schließen die diesjährige Saison am 20. August mit einem besonderen Konzert unter dem Motto "Arpa Cantata" ab, in dessen Rahmen Werke von Henry Purcell, Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Richard Strauss, Claude Debussy, Giacomo Puccini, Vincenzo Bellini und anderen vorgeführt werden.
Die Konzerte finden im Rosengarten der Neuen Residenz statt, Einlass 19.30 Uhr. Weitere Informationen unter www.rosengarten-serenaden.com red