Bamberg — Am 18. Juli wird in Sao Paulo (Brasilien) der neue Weltmeister der Biersommeliers gekürt. Natürlich ist auch eine deutsche Nationalmannschaft dabei. Das Trainingslager für die Bierprofis bei Markus Raupach von der Deutschen Bierakademie in Bamberg statt. Insgesamt sieben Stunden übten die Sommeliers in den Räumen der Mälzerei Weyermann in der Brennerstraße.
Nach einer Prüfung mit Wissensfragen mussten die Sommeliers erst einmal sechs Biere bei einer so genannten Blindverkostung erkennen. "Das heißt nicht, dass die Augen verbunden werden", so Raupach, "vielmehr bekommt jeder ein Tablett mit sechs hellen oder dunklen Bieren und muss dann genau herausriechen und -schmecken, um welche Bierstile es sich handelt. Dabei geht es um alle Bierstile der Welt."
Die nächste Disziplin war für viele Teilnehmer die schwerste, aber auch die spannendste. Es ging um Fehlaromen im Bier.