In der Judo-Landesliga Nord hat die Kampfgemeinschaft Post-SV Bamberg/JC Münchberg zu Hause gegen den TSV Lohr eine 8:12-Auftaktniederlage hinnehmen müssen. Das Team aus Unterfranken reiste in Bestbesetzung an. Die Hausherren mussten drei Kämpfe von vornherein kampflos abgeben. Vom Post-SV Bamberg standen auf der Matte in der Gewichtsklasse bis 73 kg Florian Köhler und Maximilian Schrepfer. Bis 90 kg waren Bernd Greiner und Volker Konarek am Start. Bärenstark zeigten sich Köhler und Konarek. Beide Kämpfer fuhren jeweils zwei Siege ein. Insgesamt sechs der acht erzielten Punkte holten die Bamberger Judoka für ihre Mannschaft.


"Sieg mit etwas mehr Geschick"

Betreuer Josef Höfner zeigte sich zum Schluss etwas enttäuscht: "Mit etwas mehr Geschick wäre ein knapper Sieg drin gewesen." Der nächste Kampftag findet für die Bamberg-Münchberger Kampfgemeinschaft bei der DJK Aschaffenburg am 1. April statt. pg