"Die Arbeit in diesem Heim hat mir immer Spaß und Freude bereitet. Besonders geschätzt habe ich die offene und ehrliche Art, in der wir als große Familie zusammengearbeitet haben", versicherte Dana Kolenda.

Im Rahmen einer kleinen Feier im Speisesaal verabschiedete das Friedrich-Baur-Seniorenzentrum Sankt Kunigund im Beisein von Bewohnern und Mitarbeitern die Pflegedienstleiterin."Sie haben hervorragende Arbeit im Dienst an alten und pflegebedürftigen Menschen geleistet", bescheinigte Einrichtungsleiterin Gabriele Händel der scheidenden Kollegin. "Mit Ihrem freundlichen Wesen und Ihrer unermüdlichen Einsatzbereitschaft waren Sie immer für uns da", würdigten Ludwig Groß und Alfons Düsel namens des Heimbeirats das Schaffen der Pflegedienstleiterin. Für die Sorgen und Nöte der Bewohner habe sie stets ein offenes Ohr gehabt. Zum Dank überreichten die Heimbeiräte ein Blumenpräsent.

Dana Kolenda, die nach Wirsberg im Landkreis Kulmbach wechselt, freute sich über die guten Wünsche und Geschenke. Auch ihr falle der Abschied nicht leicht. "Es war eine schöne Zeit. Altenkunstadt mit seinem Seniorenheim, dessen Bewohner und Mitarbeiter werden mir fehlen", so Kolenda. bkl