Steinbach — Zum zehnten Mal wird am Sonntag, 13. September, um 10 Uhr in der Steinbacher Wendelinuskirche im Rahmen eines Festgottesdienstes der Brauch begangen, die ersten Trauben zu segnen. Es ist ein etwas anderer Erntedankgottesdienst. Die Weihe soll symbolisch stehen für das Gelingen einer guten Lese und für einen guten Weinjahrgang.
Bei der Gabenbereitung bringen Winzer die Gaben in Form von Trauben, Wein und Brot zum Altar, und der Ebelsbacher Pfarrer Mathias Rusin spricht das Segensgebet. Im Anschluss an den Gottesdienst werden die neuen Früchte zusammen mit Brot und einem Gläschen vom vorjährigen Wein verkostet. Alle Interessierten aus dem Landkreis sind zu diesem Gottesdienst willkommen, teilen die Veranstalter mit. may