Landkreis — Wegen des Gedenktages für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation hat der bayerische Ministerpräsident die Beflaggung aller staatlichen Dienstgebäude in Bayern für den 13. September angeordnet. Gemeinden, Städten, Landkreisen und Bezirken sowie den Körperschaften des öffentlichen Rechts wird empfohlen, ebenso zu verfahren. Bereits am 15. Mai 2013 hatte der Bayerische Ministerrat beschlossen, dass Bayern ab 2014 einen landesweiten Gedenktag für Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation einführt, teilt die Regierung von Unterfranken mit. red