Königsberg — Der neue Baumlehrpfad am Bleichdamm in Königsberg ist fertig. Er liefert Informationen über verschiedene Baumarten. Am Bleichdamm hatten vor einigen Monaten ältere und kranke Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen. Sie wurden durch fünf unterschiedliche Bäume ersetzt, die nun den Anfang eines Baumlehrpfades darstellen. Die fünf neu gepflanzten Bäume sind nun mit Informationstafeln versehen worden und markieren den Start für den in und um Königsberg geplanten Baumlehrpfad. Der soll in den kommenden Jahren erweitert werden. Die Route startet am Bleichdamm, führt in den Elsaweg, über einen alten Hohlweg zum Schlossberg und von dort aus in den Stadtwald. Angedacht sind 20 bis 25 verschiedene Baumarten. Bei den Bäumen am Bleichdamm handelt es sich um eine Traubeneiche, eine Rotbuche, einen Bergahorn, einen Speierling und eine Elsbeere. Alle Arten sind typisch für den Stadtwald Königsberg. Alle Bäumchen sind gut angewachsen und haben das zum Teil trockene Frühjahr dank der Wassergaben der Feuerwehr Königsberg gut überstanden. Foto: Gerold Snater