Zum Thema Michael Stoschek:

Eine Frage an die Coburger Residenzler und ehemaligen Herzogstümler sei mir erlaubt: Warum wird immer nur Nachteiliges über Menschen groß ausgeschlachtet und selten etwas Gutes gesagt und geschrieben? Wir sind alle Menschen und keine Maschinen und deshalb auch nicht fehlerlos. So sicherlich auch Herr Stoschek. Jedoch hat ihm Coburg viel zu verdanken, zum Beispiel einen busfreien Marktplatz, Instandhaltung und Betrieb des ältesten Gasthauses der Stadt, mehrere hervorragend renovierte Jugendstilhäuser in der Ketschendorfer Straße samt Nikolaikapelle, sofort bereitgestellte Gelder in hohem Bereich nach der Brandkatastrophe, großzügige Förderung kultureller Einrichtungen und, und, und ... noch viel weiter könnte ich die Liste ausdehnen.
Herr Stoschek hat die Firma Brose in sehr jungen Jahren von seinem Großvater übernommen und sie zu einer Weltfirma aufgebaut.