Mit einem Sieg und einer Niederlage beendete die Zweite Volleyballmannschaft der SG Seßlach/Ebern II die Saison in der Kreisliga Oberfranken. Gegen die SpVgg Rattelsdorf gewannen die Eberner mit 3:0 (25:13, 25:15, 25:20), gegen Meister BSV Bayreuth V kassierten sie mit 1:3 (25:27, 13:25, 25:22, 18:25) die erste Niederlage in eigener Halle in dieser Runde. Auch an diesem letzten Spieltagen musste das Team um Frank Päckert zahlreiche Ausfälle verkraften.


Eine klare Angelegenheit

Noch schlechter war allerdings die Personallage bei den Rattelsdorfern. Die Gastgeber bestimmten bis auf wenige Phasen deutlich die Partie und ließen ihren Gegner, gegen den sie in der Vorrunde noch eine 1:3-Niederlage kassiert hatten, nicht ins Spiel kommen. Spannend war die Partie gegen Bayreuth. Besonders eng wurde es zum Satz-ende, als die SG zwei Satzbälle nicht verwertete und unglücklich verlor. Im zweiten Durchgang lief gar nichts mehr im Team. Im dritten Abschnitt bäumten sich die Eberner nochmals auf, danach war aber die Luft raus, und Bayreuth wurde damit ungeschlagener Meister in der Kreisliga. di