Einen offiziellen Schlussstrich unter die Spielsaison 2015/16 konnte die Spielgemeinschaft 1. FC Altenkunstadt/1. FC Woffendorf ziehen. Die Gemeinde Altenkunstadt ließ es sich nicht nehmen, die Leistungen der Meistermannschaft mit einem Eintrag in das Goldene Buch zu würdigen.
Mit Blick auf die Saison 2015/16 zeigte sich Bürgermeister Hümmer erfreut, dass schon nach einem Jahr wieder ein Titelgewinn, diesmal in der A-Klasse 2 Coburg-Lichtenfels, gelungen sei. Bei seiner Rückschau sprach Hümmer von einer fantastischen Leistung beider Mannschaften, die mit ihrem Trainer Fabian Homuth Kameradschaft bewiesen hätten.
Kreisspielleiter Bernd Geyer erinnerte daran, dass es sogar einmal eine Zeit in Altenkunstadt gab, wo überhaupt keine Verbandsspiele von einer Vollmannschaft ausgetragen wurden. Umso erfreulicher sei jetzt, dass diese Phase wieder vorüber sei. "Gleich im ersten Jahr gelang der Titelgewinn und schon im zweiten Spieljahr wieder ein Meistertitel und damit der Aufstieg in die Kreisklasse." 27 gewonnene Spiele, nur eine Niederlage, "ausgerechnet", so Spielleiter Bernd Geyer, gegen den ärgsten Verfolger aus Baiersdorf, und nur zwei Unentschieden ergäben mit 83 Punkten die ansprechende Bilanz. Bernd Geyer: "Mit dieser beeindruckenden Gesamtleistung wurde der 1. FC Altenkunstadt/1. FC Woffendorf zugleich verdient Meister in der A-Klasse 2 Coburg-Lichtenfels." In diesem Sinne überreichte er offiziell die Meisterschaftsurkunde an den Fusionsverein, die Spielführer Stefan Schnapp in Empfang nahm.
Auch die beiden scheidenden Spielleiter, Michael Herbst und Franz Ritzel, bedankten sich beim Trainer und der gesamten Mannschaft mit den Worten: "Das habt ihr super gemacht."
Die Aktiven selbst hatten schon beiden Funktionären bei der Meisterschaftfeier ein Präsent überreicht. Bürgermeister Robert Hümmer nutzte ebenfalls die Gelegenheit, deren jahrzehntelangen Einsatz im 1. FC Woffendorf, sei es früher selbst als aktive Spieler oder viele Jahre als Vereinsfunktionäre, zu würdigen. Der Eintrag in das Goldene Buch und ein gemeinsames Essen beschlossen diese Feier.
Für die gesamte Fußballerfamilie hatte sich der Vorsitzende des 1. FC Altenkunstadt, Dieter Radziej, für den Rathausempfang bei Bürgermeister Robert Hümmer und dem gesamten Altenkunstadter Gemeinderat bedankt. dr