Kreis Forchheim — Die Frage "Wann war ihr letzter EH- Kurs?" konnten zur Überraschung der BRK'ler viele nicht beantworten. Die häufigste Antwort jedoch war: "Zum Führerschein - in der Schule und das liegt lange zurück". Das Ziel des Welt-Erste-Hilfe-Tages war es, die Menschen für die Notwendigkeit der Ersten-Hilfe-Leistung zu sensibilisieren und darüber nachzudenken, ob es nicht sinnvoll wäre, die Kenntnisse aufzufrischen. Die Kunden des Globusmarktes waren zunächst verwundert, was die Helfer des Roten Kreuzes aufgebaut hatten. Von manchen Besuchern erfuhren die Mitarbeiter des BRK leider nur Ignoranz.Jedoch interessierten sich auch viele für die Erste Hilfe und die Arbeit des Roten Kreuzes. Besonders die Arbeit im Kreisauskunftsbüro, das betreute Reisen oder auch Arbeit in der Bereitschaft waren von Interesse.In der Ersten Hilfe interessierten die Themen Herz-Lunge-Wiederbelebung und das Auffinden einer Person. Manch einer war bereit auch praktisch an den Phantomen seine Kenntnisse zu testen und neues zu erfahren.
Gerhard Hoch