"Hast scho g'hörd?" Der Haßberg-Newsletter, der um junge Leute für eine berufliche Karriere im Landkreis wirbt, erscheint ab sofort im neuen Design.
Seit 2013 informiert der Haßberg-Newsletter (nicht nur) junge Menschen, die den Landkreis verlassen haben, über regionale Neuigkeiten. Am Mittwoch, 4. Oktober, erscheint die 13. Ausgabe, und zwar erstmals im neuen Design. Die Leser können, wie das Landratsamt dazu mitteilte, den Newsletter mit dem Titel "Hast scho g'hörd?" somit "ab sofort in bester Qualität" auch bequem auf dem Smartphone oder Tablet schmökern. Über 500 Abonnenten, die größtenteils aus den Abiturienten der letzten Jahrgänge der beiden Gymnasien im Landkreis bestehen, erhalten mittlerweile die Neuigkeiten aus dem Haßbergekreis.
Damit kann ein regelmäßiger Kontakt zwischen jungen, weggezogenen Erwachsenen zu ihrem Heimatlandkreis hergestellt werden. Ziel ist es, auf die Lebens- und Arbeitsmöglichkeiten im Landkreis Haßberge hinzuweisen und dadurch für eine Rückkehr in den Landkreis zu werben. "Die wirtschaftliche Vielfalt und Karrieremöglichkeiten in der Heimat werden oftmals unterschätzt. Wenn junge Menschen ihre Heimat einmal verlassen, orientieren sie sich meist auch beruflich am neuen Wohnort, ohne zum Beispiel nach Praktikumsmöglichkeiten in den Haßbergen zu suchen", erläutert Julia Grimmer, die den Newsletter im Rahmen des Projekts Zukunftscoach verfasst. Unterstützung bekommt Grimmer seit Ende September von ihrer neuen Kollegin Carolin Schuler.
Der E-Mail-Newsletter enthält neben der Vorstellung interessanter Start-ups (im aktuellen Newsletter ist es ein Interview mit den Gründern des Friseursalons "Booder und Maas") und Existenzgründer auch Neuigkeiten von den Schulen, Veranstaltungshinweise und News aus der Regionalentwicklung. Auch die Möglichkeit zur kostenlosen Veröffentlichung von Stellen- und Ausbildungsangeboten sowie Abschlussarbeiten wird von vielen Unternehmen im Landkreis dankend angenommen, um so junge Fachkräfte für die offenen Stellen zu gewinnen. Der Newsletter erscheint dreimal jährlich. Die Eintragung für den Haßberg-Newsletter "Hast scho g'hörd?" ist für Interessierte kostenfrei möglich (online: www. vhs-hassberge.de Mail: zukunftscoach@vhs-hassberge.de). red