Der Kellerberg-Verein war auch 2019 "on Tour": Der nunmehr 6. Kellerberg-Vereinsausflug führte nach Coburg. Wie in den Jahren zuvor wurde die Veranstaltung von Vereinsmitglied Bernd Guthruf hervorragend organisiert.

Ein Stadtrundgang mit einer kleinen "Spezialiätenverkostung" erfolgte zum Aufgalopp des Ausflugs. Nach der Mittagseinkehr ging es mit einem Bähnchen zum Wahrzeichen der Stadt: zur Veste Coburg

Hier hatte jeder Zeit, sich die Anlage auf eigene Faust anzuschauen oder bei Kaffee und Kuchen die herrliche Aussicht zu genießen. Anschließend fuhr der Bus durchs ehemalige Coburger Grenzland, wobei viele schöne Dörfer und Burgen in Thüringen auf dieser Fahrt nicht fehlen durften.

Einkehr in Seßlach

Bei einem schön gelegenen See wurde, wie üblich, eine kleine Guebes Bierrast eingelegt. Zur Abendeinkehr ging es nach Seßlach, einen Ort, der für sein mittelalterliches Stadtbild und sein Kommunbier bekannt ist. Viel zu schnell verging wieder dieser wunderschöne, sonnige Tag. red