Die Handballer des HC 03 Bamberg (1.) haben in ihrem ersten Heimspiel in dieser Saison der Bezirksoberliga phasenweise überzeugt. Sie gewannen mit 32:26 (17:11) gegen den TV Ebern (10.). Die SG FV 1912 Bamberg/TV Hallstadt (11.) verlor beim TV Gefrees (2.) mit 21:30. Die Bezirksoberliga-Handballerinnen des TV Hallstadt (8.) gingen an gleicher Stelle gegen den TVG (5.) mit 18:21 leer aus.

Bezirksoberliga, Männer

HC 03 Bamberg - TV Ebern 32:26

Die Bamberger begannen mit einer 6:0-Abwehr, die es nicht konsequent schaffte, den Spielfluss des TVE zu unterbrechen. Mitte der ersten Halbzeit (17:11) steigerte sich der HC 03 in der Abwehr, im Angriff wurde der Ball geduldig weitergespielt, bis der freie Mann gefunden war. Vor allem Kemmer und Herold zeigten sich treffsicher. Die Bamberger kamen konzentriert aus der Kabine und erspielten sich einen Zehn-Tore-Vorsprung (42. Minute). Dem HC 03 fiel das Umschalten von Abwehr auf Angriff leichter, was einfache Tore durch Konterläufe zur Folge hatte. Kreisläufer Pfründer ragte heraus. HC 03 Bamberg: Henkies, Scharf - Müller (6), Soleymani, Herold (4), Hoh (8/6), Nostheide, Kraus (1), Haupt (1), Kustos, Pfründer (6), Kemmer (5), Perlinger (1) TV Gefrees - SG Bamberg/Hallstadt 30:21

Schnell stand es 4:0 für Gefrees, so dass SG-Trainer Christian Röbbenack die erste Auszeit nahm. Seine Worte fruchteten, der Gast verkürzte auf 4:3. 14:9 hieß es zur Pause, weil die SG ihre Torchancen nicht nutzte. Die Partie wurde nach der Pause hitziger, so dass beide Teams Zeitstrafen wegen unnötiger Fouls verbuchten. Die SG fand weiter wenige Möglichkeiten, die Gefreeser Offensive zu stoppen.

SG FV 1912 Bamberg/TV Hallstadt: Weber, Mellinghoff - Zimmer, Nagel, Fischer (2), Günther (5), Ladwig (2), L. Christa (2), T. Christa (2), Schiewer (2), Korczinski (6/4)

Bezirksoberliga, Frauen

TV Gefrees - TV Hallstadt 22:18

Die Hallstadter Abwehr stand. Vor allem Torhüterin Christina Rödig hielt das Team im Spiel. Nach der Pause (12:10) hielt das Tempospiel an. Zwar verlor der TVH mit 18:22, jedoch kann er wieder viel Positives aus dem Spiel mitnehmen. red TV Hallstadt: Rödig - Martin, Dammann, Derra, Schäfer (2), von Rotenhan (1), Rittmaier (7), Görtler (2), Lang (4), Stork, Schmitt (1), Erlwein, Siegelin (1), Unterholzer