Im Garten des Hauses Hollerbusch der Lebenshilfe Bad Kissingen e.V. in Nüdlingen besuchten Frau Memmel und Herr Wagenpfahl von der Raiffeisenbank Nüdlingen die Bewohner, um ihnen eine Spende zu überreichen. Und am Tag darauf waren noch einmal großzügige Spender im Garten: Frau Beck, Frau Beudert und das Ehepaar Reiher (Frau Petrik war verhindert). Die Bewohner hatten vor etwa einem Jahr den Wunsch geäußert: "Der Garten soll schöner werden!" Dieser Wunsch war Auftrag für die Verantwortlichen der Lebenshilfe, also gesagt - getan: Es wurde gepflastert, neuer Rasen verlegt, Trennwände gebaut, die Überdachung vergrößert und so weiter ...Von den Spenden haben sich die Bewohner Stühle, Tische, Liegen und anderes Garten-Mobiliar ausgesucht, um den neuen Garten wohnlich zu gestalten. red