In den dritten und vierten Klassen der Mainleuser Ganztagsschule wurde einen Tag lang gelesen und gekickt. Die Kinder nahmen am Projekt "Lese-Kick" der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur teil. Die Aktionen und Workshops begeisterten nicht nur Fußballfans.
Die Jungen und Mädchen der Mainleuser Schule jedenfalls hatten viel Spaß bei ihrem Lese-Kick-Tag, der am Vormittag mit einer Lesung der bekannten Autorin Irene Margil startete. Aus ihrem Buch "Die tollste Fußballmannschaft der Welt" las sie den Kindern nicht nur vor, sondern sie gestaltete die Aktion als eine "Mitlese-Lesung".


Bei "Ran" gearbeitet

"Das ist super gelaufen, die Kinder haben ganz toll mitgemacht", sagte die Autorin und Fotografin, die auch mehrere Jahre im Team der Sat.1-Fußballredaktion "Ran" arbeitete. Die Kinder lasen anhand einer Projektion mit und wurden aktiv eingebunden.
Am Ende hatte die Autorin noch Zeit, die Fragen der Kinder zu beantworten. Sie gab ganz offen zu, als Kind nicht sehr viel gelesen zu haben. "Aber Lesen ist wichtig, es macht vieles einfacher", gab sie den Kindern mit auf den Weg. Ihr Buch ist dialogisch aufgebaut: der Text auf der linken Seite ist für Lesegeübte gedacht, der auf der rechten für Anfänger. "Dadurch können auch Geschwisterkinder unterschiedlichen Alters gemeinsam lesen, oder in der Schule kann klassenstufenübergreifend gearbeitet werden."
Auch die Klassenleiterin war zufrieden: "Die Aktion war sehr spannend und informativ, die Kinder konnten viel mitnehmen, unter anderem Ideen und Anregungen für das eigene Aufsatzschreiben."


Ein bewegter Geist ...

Am Nachmittag ging es dann endlich zum Kicken, denn ein bewegter Geist lernt bekanntlich viel besser. Elias Köcher und Benjamin Stückrad, beide Lehramtsstudenten und Trainer bei der SpVgg Bayreuth, waren eigens nach Mainleus gekommen, um mit den Schülern ein spielerisches Fußballtraining zu absolvieren. "Wir haben unser Programm heute ein bisschen an den Schulsport angepasst, machen mit den Kindern Ballschule und am Ende ein kleines Turnier", sagte Benjamin Stückrad.
Die Kinder waren mit Begeisterung und viel Eifer bei der Sache, versuchten für ihre jeweiligen Mannschaften fleißig Punkte zu holen und spielten sozusagen die "tollste Fußballmannschaft der Welt" aktiv auf dem Sportplatz nach.
"Das war ein cooler Tag", resümierte die Viertklässlerin Isabella Hamburg und sprach damit sicher auch ihren Mitschülern aus der Seele.
Wer sich für Lese-Kick interessiert, sollte sich am besten an die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur wenden. Die Internetadresse lautet: www.akademie-kjl.de.