Den Jahresabschluss feierte die Frauen-Union Coburg-Stadt zusammen mit dem CSU-Ortsverband Coburg-West. Annemarie Keul-Weber, Vorsitzende der Frauen-Union Coburg Stadt, ließ die Veranstaltungen beider Verbände Revue passieren, wobei Flüchtlingskrise, Islam, Sexualstrafrechtsreform oder Elektromobilität im Fokus standen. Gemeinsam mit Zweiter Bürgermeisterin Birgit Weber zeichnete sie langjährige und engagierte Mitglieder aus. Irmgard Titz, Gründerin und Ehrenmitglied der FU Coburg, erhielt die Urkunde für 45 Jahre aktive Mitgliedschaft, Christine Stahl wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Irmgard Scheinberger und Friederike Werobel erhielten ihre Urkunde für 15 Jahre, und Waltraud Krüger und Margarete Guttäter halten seit zehn Jahren der Frauen-Union die Treue. red