Am Sonntag um 16.30 Uhr gastiert der aktuelle Tabellendritte, die SG Schwabach/Roth in der Mainfeldhalle. Auch wenn die Damen aus Mittelfranken in den letzten zwei Spielen geschwächelt haben, so ist der TV Weidhausen auf jeden Fall gewarnt, denn die jungen Spielerinnen aus Schwabach/Roth werden mit Sicherheit auf Wiedergutmachung nach den Niederlagen gegen Helmbrechts und Sulzbach/ Rosenberg sinnen.
Die Damen vom TV Weidhausen können nach den jüngsten Erfolgen gegen die HG Ingolstadt und den TV Münchberg am kommenden Spieltag mit einem weiteren Sieg den neunten Tabellenplatz festigen. Außerdem gilt es, die doch deutlich Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen.
"Konzentration im Angriff, die sich bietenden Chancen nutzen und eine sattelfeste Abwehr sind der Schlüssel zum Erfolg", fast Trainer Stefan Bartelmeß das Rezept für das Wochenende für seine Damen zusammen.
Für die TVW-Mannschaft wird es wichtig sein, die konterstarken Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Hier gilt es vor allem, den Wirkungskreis von Schmidpeter und Rapke einzugrenzen.
Die Situation für den TV Weidhausen ist klar: Alles andere als ein Sieg wäre ein herber Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg. Es ist zu erwarten, dass beide Mannschaften mit offenem Visier spielen werden und somit erwartet die Zuschauer am Sonntag ein spannendes Landesligaspiel. stb


Der Siebte bei HG Kunstadt

Auch am Sonntag tritt die HG Kunstadt an und erwartet zu Hause die DJK/SB Regensburg (7.). Ein achtbares Ergebnis wäre sicher schon ein Erfolg für den Vorletzten, der mit vier Punkten sicher wieder absteigen muss. ct