Der Landkreis Kronach hat für das Metzgerhandwerk in der Region einen neuen gut ausgebildeten jungen Nachwuchs bekommen. Der frischgebackene Fleischergeselle Marvin Peter (19) aus Wilhelmsthal erhielt am Freitag während der Abschlussfeier der Hans-Wilsdorf-Berufsschule für seine Bestnote 1,2 den Staatspreis der Regierung von Oberfranken. Die Auszeichnung wurde ihm von Prof. Michael Piazolo, Bayerischer Staatsminister für Kultus überreicht. Der Politiker hielt auch die Festrede für die Absolventen.

Insgesamt haben die Kulmbacher Einrichtung in diesem Jahr 330 Schüler mit Berufsabschlüssen in unterschiedlichen Berufen verlassen. Nur drei Preisträger werden jährlich für die Staatspreise ermittelt. Die Voraussetzung ist, dass die Absolventen einen Notengesamtdurchschnitt zwischen 1,0 und 1,5 erreicht haben müssen. Der Ausgezeichnete hat seine Ausbildung im elterlichen Betrieb "Alfred Peter,

Hausmachervertrieb" in Wilhelmsthal absolviert.

"Marvin Peter war ein stets freundlicher, engagierter und vorbildlicher Schüler. Mit Leidenschaft, Fachkenntnis und ebenso großem Interesse übte er seinen Beruf Fleischer aus", lobte Schulleiter Alexander Battistella den Wilhelmsthaler.

Landrat Klaus-Peter Söllner verriet, dass sich eine neue Schule für Kulmbach in Planung sei, die Technikerschule für das Bäckereiwesen. Er hoffe, dass sie bereits im kommenden Jahr eingeweiht werden kann. dd