Der 45. Aurachtallauf der Turnerschaft (TS) Herzogenaurach wirft seine Schatten voraus. Der Volkslauf für Jedermann findet zwar erst am 28. August statt, doch für eine ordentliche Vorbereitung sollte man acht Wochen vor dem Startschuss mit dem Training beginnen.
Auf den Strecken im Herzogenauracher Dohnwald werden Wettbewerbe für alle Altersgruppen angeboten: 400 Meter für die Bambini von einem bis sieben Jahre, Kinder laufen 1000 Meter, die Jugend, Firmen und Hobbysportler werden auf einen 4,4 Kilometer langen Rundkurs geschickt und der Hauptlauf geht über zehn Kilometer.


Erstmals Nordic Walking

Neu in diesem Jahr ist die 7,5 Kilometer lange Nordic-Walking-Strecke, die für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt wird und um 8.30 Uhr den Anfang macht. Der Startschuss zum Hauptlauf ertönt um 11 Uhr. Die Siegerehrung für Schüler und Bambini ist für 10.30 Uhr geplant, die restlichen Läufer werden um 12.30 Uhr ausgezeichnet.
Der Aurachtallauf ist darüber hinaus in die Serie des Bayern-Cups eingebunden. Deshalb sollten sich auch ambitionierte Läufer den 28. August vormerken. Die Turnerschaft rechnet auch dieses Jahr mit über 400 Teilnehmern. Vielleicht klappt es mit einem neuen Rekord. Im vergangenen Jahr waren es 430 Starter.
Neben dem Nordic Walking gibt es weitere Neuerungen. Gerd Ankermann, Leiter der Laufsportabteilung und im Verein als Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, berichtet: "Wer sich online anmeldet, ohne eine Vereinszugehörigkeit anzugeben, bekommt das Angebot, am kostenlosen Probetraining für den Aurachtallauf teilzunehmen. Das kommt gut an, Sport ist und bleibt halt im Verein am schönsten." Und die Kommunikation beim Training ist wichtig, da kann man sich privat und geschäftlich austauschen, wie er selbst aus seiner beruflichen Zeit weiß.
Die Turnerschaft hat auch in die Weiterbildung ihrer erfahrenen Läufer investiert. Nun gibt es einen Trainer für die Laufsportgruppe und zwei ausgebildete Nordic-Walking-Übungsleiter. Die TSH lädt alle Freizeitsportler ein, sich gemeinsam auf den Wettkampf vorzubereiten. Die Trainingszeiten sind dienstags und donnerstags jeweils um 18.30 Uhr sowie sonntags um 14 Uhr auf dem Gelände in der Adalbert-Stifter-Straße 50. Die Trainer sind allesamt erfahrene Läufer und können so ihr Wissen entsprechend qualifiziert weitergeben.


"Food-Truck" versorgt Zuschauer

Beim Rennen selbst wird erstmals ein "Food-Truck" für die Verpflegung der Sportler und Zuschauer sorgen. Neben dem bewährten Kuchenbuffet ein schöner Grund, den Wettkampftag auf dem Vereinsgelände zu verbringen und die Athleten anzufeuern. Als Stadionsprecher hat die TSH den "Läuferpapst" und BLV-Vizepräsidenten Willi Wahl gewonnen, der mit seinen launigen Ansagen bei diversen Läufen in der Region bekannt ist. Er kennt sozusagen jeden Läufer persönlich und wird ihn wahrscheinlich beim Zieleinlauf entsprechend empfangen. Wahl moderiert seit Jahren den Lauf in Neuhaus, wie auch den Triathlon in Erlangen.
Unter den Teilnehmern, die nach dem Lauf ihre Startnummer in die Lostrommel werfen, wird ein Cabrio-Wochenende verlost. Sachpreise für die Besten und Medaillen für die Bambini gibt es wie üblich. Die Online-Anmeldung und weitere Informationen zum 45. Aurachtallauf finden Sie auf www.laufsport.tsherzogenaurach.de.
Die größte Neuerung gibt es im kommenden Jahr. Dann wird in Herzogenaurach nicht der 46. Aurachtallauf stattfinden, sondern der erste Herzo-Run, wie die Veranstalter bekanntgaben. Wer beim letzten Wettkampf unter altem Namen dabei sein will, hat also noch acht Wochen Zeit, sich anzumelden und vorzubereiten. red