von unserer Mitarbeiterin 
Christiane Reuther

Knetzgau — Sport und Entspannung sind für Sonja Höhn keine Gegensätze. Am Mainufer in Knetzgau praktiziert sie Qigong, eine chinesische Bewegungsform zur Aktivierung von Körper und Geist. In dem neuen Knetzgauer Naherholungsgebiet sind im Sommer Frauen, vereinzelt auch Männer, zu beobachten, die einmal in der Woche frühmorgens unter Anleitung von Andrea Depner ihre Qigong-Übungen machen.
Das Angebot in der Natur wird gerne angenommen. Es läuft im fünften Jahr und erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit.

Körpergefühl im Vordergrund

Atem-, Körper- und Bewegungsübungen, aber auch Konzentrations- und Meditationsübungen gehören zum Programm der Kursleiterin Andrea Depner.