An einer kostenlosen Führung mit dem Titel "Lebensraum Wiese: Vielfalt erforschen" kann man Sonntag, 5. September, um 10 Uhr im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth teilnehmen.

Artenreiche Blumenwiesen sind ein schwindendes Paradies. Forscher schätzen, dass in Mitteleuropa circa zehntausend Tierarten in diesem Lebensraum leben. Denoch werden Wechselbeziehungen und Funktionen dieses Ökosystems noch zu wenig verstanden.

Die nächste Sonntagsführung im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth stellt ausgewählte Pflanzen- und Tierarten verschiedener Nahrungsgilden und Trophieebenen sowie ihre Wechselbeziehungen aus dem Lebensraum Wiese vor.

Aktuelle Forschungsergebnisse zur Funktionalität verschieden artenreicher Wiesen werden ebenso vermittelt wie die Auswirkungen unterschiedlicher Bewirtschaftungsformen auf die Artenvielfalt. Auch praktische Fragen wie die Anlage einer artenreichen Blumenwiese im eigenen Garten und eine insektenfreundliche Mahd werden angesprochen. Treffpunkt für die Führung ist der Haupteingang des Botanischen Gartens auf dem Campus der Uni. red