Vor dem Doppelspieltag über Ostern sind im Fußballkreis Coburg auch diesmal einige Mannschaften zweimal im Einsatz, denn am heutigen Freitag sind Nachholspiele angesetzt.


Kreisliga Coburg

Das große Manko des Tabellenletzten SV Heilgersdorf ist und bleibt weiterhin die Chancenverwertung, was auch gegen die Coburg Lokals beim 0:0 deutlich zu erkennen war. Was die Mannen um Trainer Meißner an klarsten Möglichkeiten vergaben, hätte normalerweise für zwei oder mehr Siege gereicht. Im Heimspiel gegen den Tabellenelften SV Großgarnstadt ist ein Sieg Pflicht, zumal auch der Gegner in der Offensive seine Probleme hat. - Nach dem schwer erkämpften Dreier zuletzt im Verfolgerduell gegen Ketschendorf will der TSV Pfarrweisach gegen die TSG Niederfüllbach nachlegen und Platz 2 untermauern, zumal auf den Plätzen 3 bis 5 hartnäckige Konkurrenten auf einen Ausrutscher der Kraus-Schützlinge warten. Doch dürfte die Aufgabe erneut schwer werden, zumal die Gäste schon immer ein unbequemer Gegner für Pfarrweisach waren. Die Niederfüllbacher treten als Tabellenachter ohne Druck an, was sie durchaus gefährlich macht.


Kreisklasse Itzgrund

In der Partie des TSV Scherneck gegen den ASC Eyrichshof dürften es die Gäste schwer haben, etwas Zählbares mitzunehmen. Schon ein Punkt wäre ein Erfolg, zumal die Eyrichshofer seit Wochen von großen Verletzungssorgen geplagt werden, was man ihrem Spiel auch deutlich anmerkt.


A-Klasse Coburg 1

Für Tabellenführer TSVfB Krecktal II ist bei der DJK/TSV Rödental II ein Sieg Pflicht, und der ist den Gästen auch zuzutrauen. di