In der Woche vom 4. bis 8. Juni wird eine Delegation des Partnerschaftskomitees Oerlenbach in der Partnergemeinde Douvres-la-Délivrande in der Normandie verbringen, um den Feierlichkeiten anlässlich des 75. Jubiläums der Befreiung vom Naziregime beizuwohnen. Die zehnköpfige Abordnung wird in Douvres auf die Vertreter der englischen Partnergemeinde Axminster treffen. Zusammen mit den französischen Gastgebern ist ein mehrtägiges Programm vorgesehen, das die dramatischen Ereignisse Anfang Juni 1944 in Erinnerung rufen wird.

So ist eine Gedenk-Zeremonie auf dem Englischen Friedhof in Douvres mit noch lebenden Teilnehmern der englischen Landungstruppen vorgesehen. Hier werden Schulkinder die Gräber der Gefallenen mit weißen Rosen schmücken und auch der Oerlenbacher Bürgermeister Franz Kuhn wird einen Kranz niederlegen. Die Vorbereitungen für die Fahrt übernahmen die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Verena Bohl (Mitglied Bündnis 90/Die Grünen) und Manfred Reuß, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Oerlenbach. Deren gemeinsames Ziel ist ein starkes, stabiles und geeintes Europa. red