Am Karsamstag, 20. April, startet der 39. internationale Jazz-Workshop in Erlangen. Vom 20. bis 27. April unterrichten 14 prominente Dozenten über 100 Kursteilnehmer, die aus allen Teilen Deutschlands und den Nachbarländern anreisen werden. Der größte Jazzkurs Deutschlands nutzt auch dieses Jahr wieder die Räume der Volkshochschule (VHS) im Egloffstein'schen Palais, einem Barockpalast im Herzen der Hugenottenstadt.

Veranstalter ist der Erlanger Bassist Rainer Glas, der die Jazz-Workshops seit 1980 für die Stadt Erlangen managt. 2015 erhielt er dafür den kulturellen Ehrenbrief der Stadt Erlangen und 2012 den Kulturpreis des Landkreises Erlangen-Höchstadt für sein Lebenswerk als Künstler. Für dieses Jahr hat Rainer Glas, der beim Jazzkurs Bass, Combo und Harmonielehre unterrichtet, als weitere Dozenten engagiert: Romy Camerun (Gesang), Andrey Lobanov (Trompete, Flügelhorn), Jürgen Neudert (Posaune), Tony Lakatos (Saxofon), Rick Margitza (Saxofon), Hubert Winter (Saxofon, Klarinette), Helmut Kagerer (Gitarre), Bernhard Pichl (Piano), Patrick Scales (Bass), Harald Rüschenbaum (Bigband, Drums), Christoph "funky" Huber (Drums), Alberto Diaz (salsa montunos) und Gilbert Yammine (Oriental Music). Eine virtuose und prominente Dozentenmannschaft, die über 100 Kursteilnehmer acht Tage lang vielseitig und intensiv unterrichten wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

Beim Jazzkurs sind nur noch wenige Plätze frei für Trompete, Posaune und Drums. Ausführliche Infos gibt es unter www.jazz-workshops.de oder bei Rainer Glas unter Telefon 0171/4546704.

Ab Ostersonntag, 21. April, bis Mittwoch, 24. April, verlagert sich nach dem Unterricht alles in den "Blue Note Jazzclub" im Hotel Bayerischer Hof. Dort wird es bei freiem Eintritt jeden Abend von 18 bis 23 Uhr Jam-Sessions geben. Selten kommen so viele spielfreudige Jazzmusiker in Erlangen zusammen, die eine Woche lang alles ausloten wollen, was unter dem Oberbegriff "Jazz" gespielt wird: neben Swing und Mainstream auch Funk, Latin, Worldmusic und natürlich der Blues.

Jeden Abend ein Konzert

Interessierte Zuhörer sind auch eingeladen zum Sonderreferat von Gilbert Yammine über "Skalen und Rhythmen in der Orientalisch-Arabischen Musik" am Dienstag, 23. April, um 17.15 Uhr im Club international der VHS. Der Eintritt dazu ist frei. Am Donnerstag, 25. April, werden die Dozenten im "Blue Note Jazzclub" ab 20 Uhr ihr Konzert geben. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Karten kosten 20 Euro im Vorverkauf und sofern noch vorhanden 25 Euro an der Abendkasse. Am Freitag, 26., und Samstag, 27. April, werden sich dann jeweils sechs Gruppen der Teilnehmer vorstellen und die Musik aufführen, die sie im Jazzkurs mit ihrem Dozenten erarbeitet haben. Zum Schluss gibt es wie immer die Funk-Band von Patrick Scales. Der Eintritt bei den Abschlusskonzerten ist frei. Karten für das Dozentenkonzert gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen und im Internet über www.reservix.de.