Attraktionen Folgende Stationen könnte ein Teichkulturpark haben: ein Schauaquarium z. B. in einem Karpfencafé oder einem Gebäude als Anlaufstelle, eine Station mit unter Wasser schwimmenden, steuerbaren Kameras, Schauteiche zum regelrechten Erleben der Karpfen, einen Aussichtsturm, von dem man die außergewöhnliche Teichstriktur einsehen kann, ein Grillplatz und einen Karpfen-Kulinartrip. Denkbar wäre auch die Weiterentwicklung des Karpfenradweges zu einem Erlebnispfad für Radler und Wanderer. Dazu soll in jeder Stadt ein "Point of Interest" entstehen, dazu Tafeln mit QR-Codes. eine Homepage mit Hörbeispielen/Videos zu den "Points of interest", ein pädagogisches Konzept zur Erkundung des Aischgrundes, ein Karpfenlehrpfad sowie Karpfenkoffer und Karpfenweiher-Spielplatz.