Kloster Banz — Das fünfte Konzert unserer "Kammerkonzerte auf Kloster Banz" ist wieder ganz der Musik alter Zeit gewidmet. Längst eine feste Größe und ein Höhepunkt im Kaisersaal von Kloster Banz sind die Barockkonzerte mit dem Ensemble "Concerto grosso Banz".
J.S. Bach, Torelli, Telemann und Corelli, sie alle haben - wie viele barocke Meister - in ihren Concerti grossi sehr oft das solistische Spiel in den Vordergrund gestellt, sei es zum einen, um ihr eigenes Instrumentalkönnen unter Beweis zu stellen oder um herausragenden Zeitgenossen diese Rolle zukommen zu lassen.
In der Matinee am kommenden Sonntag, 22. März, um 11 Uhr wird dieser Part Marcos Fregnani (Flöte) und Johannes Trunk (Trompete) zukommen. Dabei wird Fregnani in Bachs berühmter h-moll-Suite BWV 1067 zu hören sein, deren Schlusssatz (Badinerie) zu den schönsten Werken für Flöte überhaupt zählt.