von unserem Mitarbeiter Harald Hoch

Hollfeld — Der ASV Hollfeld kann doch noch gewinnen. Nach neun Spielen ohne Sieg (nur ein Remis) hat das Schlusslicht der Fußball-Landesliga Nordost am Ostermontag gegen die SpVgg Selbitz (5.) einen überraschenden 2:1-Sieg eingefahren. Es war erst der vierte Dreier für Hollfeld im 26. Saisonspiel. Damit rehabilitierte sich der ASV für die 0:9-Klatsche am Karsamstag beim SV Seligenporten II, der allerdings mit etlichen Regionalliga-Spielern antrat. Auf den ersten Relegationsplatz in der Landesliga fehlen den Hollfeldern aber immer noch zehn Punkte.
Die Hollfelder boten gegen Selbitz eine disziplinierte und kämpferisch starke Leistung. Dejan Cukaric im ASV-Tor musste in 90 Minuten nur einmal beherzt zugreifen.
Selbitz gab zwar zunächst den Takt vor, hatte aber keine zündenden Ideen, um den ASV ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Sommerers Freistoß-Künste

Besser machten es die Hollfelder. Hannes Sommer zirkelte den Ball bei einem Freistoß 17 Meter vor dem Gästetor um die Mauer herum ins Netz. Doch die Führung hielt nur neun Minuten, ehe Kevin Winter einen umstrittenen Foulelfmeter - Philipp Schubert berührte seinen Gegenspieler am Fuß - im Hollfelder Tor unterbrachte.
Eine weitere Standardsituation brachte die erneute Führung für die Schreiber-Schützlinge. Nach einer Ecke von Hannes Sommerer sprang der Ball von der Torlatte zurück. Johannes Eberlein hämmerte die Kugel aus fünf Metern unter den Querbalken.
Hollfeld war auch nach der Pause gut im Spiel. Es zeigte sich, was eine Führung und Selbstvertrauen ausmachen. Erst 20 Minuten vor dem Ende konnten die Selbitzer etwas Druck aufzubauen. Genau in dieser Phase verweigerte der Unparteiische dem ASV einen an Sommerer verursachten Strafstoß.
Die beste Chance des zweiten Durchgangs hatte aber wieder der ASV. Nach einer Flanke scheiterte Christopher Schmitt freistehend an SpVgg-Torwart Yilmaz.


ASV Hollfeld -
SpVgg Selbitz 2:1 (2:1)
ASV Hollfeld: Cukaric - J. Schatz, J. Grasser, Eberlein, Gubitz, P. Schubert, Dall, Heißenstein, Sommerer (86. Schindler), Pätz (89. Dünkel), Schmitt.
SpVgg Selbitz: Yilmaz - Y. Schuberth (75. Edelmann), Rietsch, Winter, Redondo, Elbl, Mallik (46. Damrot), Bächer, Keilwerth, Lang (92. Strootmann), Cavelius.
Tore:
1:0 Sommerer (20.), 1:1 Winter (29./Foulelfmeter); 2:1 Eberlein (37.). - Schiedsrichter: Schreiner (Steinfeld). - Zuschauer: 100.


SV Seligenporten II -
ASV Hollfeld 9:0 (3:0)
Tore: 1:0 P. Hobsch (23.), 2:0 und 3:0 Rico Röder (35. und 40./Foulelfmeter), 4:0 M. Menekse (54.), 5:0 P. Hobsch (55.), 6:0 P. Schwesinger (70.), 7:0 V. Amegan (77.), 8:0 P. Hobsch (86./Foulelfmeter), 9:0 M. Menekse (89.). - Schiedsrichter: Götz (Wackersdorf). - Zuschauer: 50. - Gelb-Rot: -/J. Schatz (39.).