von unserem Mitarbeiter Manuel Beck

Frohnlach — In erster Linie befreit aufspielen können die Kicker des VfL Frohnlach im heutigen Heimspiel, wenn mit der Viktoria aus Aschaffenburg der Primus im Willi-Schillig-Stadion gastiert. Anders als der letztjährige Regionalliga-Absteiger hat die Truppe von Cheftrainer Stefan Braungardt ihr Saisonziel bereits erreicht.
In der Schlussphase des prestigeträchtigen Oberfrankenderbys gegen die SpVgg Bayern Hof deuteten die Mannen um die Doppeltorschützen Firat Güngör und Christos Makrigiannis bereits an, wie gut sie spielen können, wenn der ganz große Druck weg ist.
Dies bestätigte auch Cheftrainer Stefan Braungardt im Gespräch mit Redakteuren, um kurz darauf nachzuschieben, dass es schön wäre, ohne die im Kampf um den Klassenerhalt allgegenwärtige Anspannung in die noch ausstehenden Duelle gehen zu können.
Eine komfortable