Bürgermeister Wolfgang Metzner sprach lobend von der Förderungswürdigkeit des Vorhabens und sagte seine Unterstützung zu, ohne jedoch konkrete Daten oder weiterführende Informationen geben zu können.
Unter den Interessierten waren auch die Mitglieder des Stadtrates Ursula Sowa (GAL) und Wolfgang Grader, seitens des Immobilienmanagements Werner Kühhorn und Michael Mohnkorn von der Regierung Oberfranken. Doch die Situation für das Projekt "KulturGärtnerei" bleibt ungewiss. Am 10. Juni ist ein finales Gespräch mit Oberbürgermeister Andreas Starke, Bertram Felix vom Finanzreferat und Veit Bergmann von der Stadtbau GmbH geplant. red