Schnaid — Sie haben alle mit angepackt. Acht Wochen lang, an den Samstagen und auch abends unter der Woche. Jetzt erstrahlt der Kinderspielplatz am Ortsrand von Schnaid in neuem Glanz.
Zu verdanken ist dies etwa 20 Eltern und einem Sponsorenpool, bestehend aus der Feuerwehr, dem Gartenbauverein, dem Sportverein, dem Frauenbund, der Raiffeisenbank, den Firmen Metallbau Paptistella und Hippacher Agrarservice sowie Alfred Behr und Alfons Roppelt.
Sie alle stellten Geld und Maschinen zur Verfügung, damit das Gemeinschaftsprojekt verwirklicht werden konnte.
Insgesamt 2000 Euro wurden von den Schnaidern in neue Spielgeräte wie das neue Klettergerüst investiert.
Die bestehenden Spielgeräte wurden von den aktiven Eltern generalüberholt.
"Eine beispielhafte Aktion", wie auch Bürgermeister Torsten Gunselmann findet. Was Gunselmann besonders freut: Für die Gemeinde sind keine Kosten entstanden "und die Schnaider haben einen wirklich schönen Spielplatz". erl