Förtschendorf ist bestens für die bevorstehende Faschingssession 2020 gerüstet. Da der dienstälteste Faschingspräsident Frankens und Ehrenpräsident der "XL Geistreichen", Matthias Barnickel, sein Amt nach nunmehr 33 Jahren abgeben will, warten mit der Übergabe des Präsidentenstabes viele Überraschungen und vielleicht auch Neuerungen auf die Besucher. Ebenso hat auch der zwei Jahre verwaiste Thron des Prinzenpaares mit seiner Tollität Prinz Stefan II. und der lieblichen Prinzessin Lisa I. wieder eine Besetzung gefunden.

Die Förtschendorfer Narren freuen sich darauf, recht viele Gäste aus nah und fern zu einem abwechslungsreichen und humorvollen Abend begrüßen zu können. Das Narrenschiff setzt am Freitag, 14., und Samstag, 15. Februar, im "Hafen" des Förtschendorfer Schützenhauses seine Segel. Beginn ist jeweils um 19.33 Uhr, Einlass jeweils ab 18.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf zu beiden Veranstaltungen beginnt am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr im "Citycafé" in Förtschendorf. Außerdem wird die Tickethotline, Rufnummer 0151/59474842, freigeschaltet.

Die Förtschendorfer Narren versprechen, dass die Besucher Augen machen werden, wenn es wieder heißt: "Willkommen in der kleinsten Faschingshochburg des Frankenwaldes - Fötschedöff helau!" red