Erfreut über die gute Zusammenarbeit im Vorstandsteam der Gartenfreunde zeigte sich die seit zwei Jahren amtierende Vorsitzende, Marion Trunk, die bei der Jahreshauptversammlung von einem vielfältigen Angebot berichtete, das der Verein für seine 187 Mitglieder zusammengestellt hatte.

Marion Trunk berichtete, dass sich bei den "Bachstelzen", der Kinder- und Jugendgruppe, derzeit 19 Jugendliche unter der Leitung von Ines Brozio engagieren. Als "Anton aus Tirol" habe an einem Nachmittag der Schüler Mathias Arneth mit seinem Akkordeon die Seniorinnen und Senioren der Dorfgemeinschaft unterhalten. Man dürfe gespannt sein, denn am 8. Februar sei wieder Seniorennachmittag.

Damit schon an den Ortseingängen, am Gemeindehaus und am Feuerwehrhaus auf das gastliche Dorf hingewiesen werde, sollen die Blumenkästen im Frühling bepflanzt und regelmäßig gegossen werden, so die Vorsitzende weiter. Auch um den Blumenschmuck an den Wegkreuzen will man sich kümmern. Der erste Arbeitseinsatz werde der Frühjahrsputz am Spielplatz sowie die Pflege des Umfelds des Gemeindehauses am 28. März sein, kündigte sie an.

Das Flechten von Gartendekorationen aus ungeschälten Weiden und anderen Naturmaterialien mit Kerstin Schmitt von der Umweltstation kam bei den Frauen gut an, so dass man sich zu einem weiteren Kurs in diesem Jahr treffen möchte. Nachdem die Familienwanderung zum Banzer Klettergarten sehr guten Zuspruch hatte, soll im Sommer etwas Ähnliches stattfinden. Helga Dressel werde nach dem überwältigenden Interesse an dem Erwerb von Tomatenpflanzen in großer Sortenvielfalt heuer wieder Führungen auf ihrem Grundstück anbieten.

Ein besonderes Augenmerk des Vereinsvorstands gilt den "Bachstelzen". Neben Marion Trunk kümmern sich Ines Brozio und Fabian Arneth um die jungen Leute.

Eine aufwändige Aktion war der Herbstputz im Dorf und am Spielplatz; denn hier soll sich das Dorf von seiner schönsten Seite zeigen. Die Backgruppe unter der Leitung von Manuela Arneth nutze regelmäßig den Dorfbackofen und sorge das ganze Jahr über für duftende Brotlaibe, sagte Vorsitzende Marion Trunk.

Michael Fischer, dem die Finanzen obliegen, berichtete von einer soliden Rücklage.

Vorsitzende Marion Trunk dankte für das Vertrauen und gab zum Ausdruck, dass der Gemeinschaftsgeist bei den Gartenfreunden großgeschrieben werde und nicht nur eine leere Worthülse sei.

Zum gemütlichen Beisammensein, das etliche Helfer vorbereitet hatten, leiteten Leon und Achim Raps über; sie gaben mit vielen Lichtbildern einen bunten Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins.

Anton Reinhardt