Am Donnerstag, 30. Januar, wird um 18.30 Uhr Bezirksheimatpfleger Günter Dippold anlässlich des 25. Jubiläums des Bayerischen Brauereimuseums im Kulmbacher Mönchshof verschiedene Aspekte der Kulturgeschichte des Bieres beleuchten.

Wer kennt ihn nicht, Professor Günter Dippold - ein kritischer Geist, ein fränkisch Gewürfelter! "Vom Nutzen und Schaden des Bieres" - unter diesem Titel referiert der Bezirksheimatpfleger akademisch, unterhaltsam und anekdotisch über das "flüssige Brot". red