Am Sonntagnachmittag gegen 17.40 Uhr hat der Fahrer eines weißen Kia vom Ramstertal kommend bei Rotlicht den unbeschrankten Bahnübergang in Ebermannstadt passiert. Eine herannahende Diesellokomotive der Museumsbahn musste unmittelbar vor dem Übergang eine Notbremsung einleiten, um einen möglichen Anstoß zu verhindern. Die in den Zugabteilen befindlichen 100 Fahrgäste der Dampfbahn Fränkische Schweiz blieben unverletzt. Der Autofahrer machte sich ohne anzuhalten aus dem Staub. Ein weiterer Autofahrer konnte noch das Autokennzeichen notieren. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt hat die Ermittlungen wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 09194/73882.