Kreis Haßberge — Die TG Höchberg, der TSV Rottenbauer und die Frauenmannschaft von Kickers Aschaffenburg haben im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion ihren nächsten Meisterschritt geschafft: Sie sind die Gewinner des Fußball-Bezirksentscheids beim Erdinger Meister-Cup und fahren am Samstag zum Landesfinale nach Oberbayern.
Über den Rahmenwettbewerb, parallel zu den Vorrundenspielen, qualifizierten sich bei den Männern der FC Schweinfurt 05 II und bei den Frauen der FC Karsbach II ebenfalls für das Landesfinale. Auf die dortigen Teilnehmer wartet als erster Preis ein Trainingslager für 20 Personen, dem Zweitplatzierten wird eine Meisterfeier spendiert, und für Platz drei lässt der BFV einen Trikotsatz springen. Von den Teilnehmern aus dem Kreis Haßberge kam die DJK Dampfach am weitesten. Die Dampfacher wurden mit acht Punkten aus vier Spielen Sieger der Gruppe C, in der die SG Eltmann II (fünf Zähler) den dritten Platz belegte. Im Viertelfinale war für die Dampfacher dann aber gegen den Landesliga-Aufsteiger FC Schweinfurt 05 II mit 0:3 Endstation. Bei den Damen kam der SV Ostheim nur zu einem Punkt und wurde Letzter in einem Sechserfeld.

Finale mit Verlängerung

Das Finale bestritten der TSV Rottenbauer und die TG Höchberg. Die Höchberger sicherten sich den Turniersieg mit einem 3:1-Sieg, mussten dabei aber in die Verlängerung. red