Kindertageseinrichtungen und Schulen, die ihre Verpflegung nachhaltig verbessern wollen, können sich auch im Schuljahr 2021/2022 von einem externen Coach beraten lassen. Noch bis 21. Mai läuft die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am kostenlosen Coaching. "Die Kinder sollen ein gesundes, regionales und nachhaltiges Essen bekommen, das schmeckt. Deshalb stellen wir wieder erfahrene Coaches zur Verfügung, die dabei helfen, gemeinsam mit allen Verantwortlichen individuelle Lösungen zu finden und umzusetzen", sagte Ernährungsministerin Michaela Kaniber in München. Die Teilnehmer erhalten zum Beispiel Anregungen zur Speiseplangestaltung, zum Einkauf von regionalen und ökologischen Lebensmitteln oder auch zu einer gelungenen Kommunikation für mehr Wertschätzung. Mehr unter www.kita-schulverpflegung.bayern.de. red