Kreis Haßberge — Beim Vergleichsschießen des Schützenbezirks Unterfranken traten die Schützinnen aus dem Gau Schweinfurt gegen den Gau Kitzingen in Vor- und Rückkampf an. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, pro Teilnehmerinnen 40 Schuss. Zusätzlich wurde der beste Schuss in der Wertung berücksichtigt.
Der Vorkampf fand in Sennfeld statt, die Schweinfurterinnen gewannen mit 177,1 Punkten Vorsprung. Beste Schützin war Eva Limbach von der BSG Bergrheinfeld mit 381 Ringen. Den besten Schuss gab aber Uschi Leibold vom SV Untertheres mit einem 29,8 Teiler ab. Auch der Rückkampf in Großlangheim war eine klare Angelegenheit der Schützinnen aus dem Gau Schweinfurt. Karoline Kimmel vom SV Untertheres gab mit einem 11,6 Teiler den besten Schuss ab.
In der Gesamtwertung siegte der Gau Schweinfurt mit 438,3:797,3 Punkten und hat sich damit für den Endkampf der vier besten unterfränkischen Gaue am 14. September in Lohr qualifiziert.
Ergebnisse, erster Durchgang: Eva Limbach (SW/Bergrheinfeld) 381 Ringe/39,5 Teiler, Eva Pfaff (SW/Untertheres) 366/52,4, Bettina Göb (SW/Traustadt) 363/64,5, Uschi Leibold (SW/Untertheres) 360/29,8; zweiter Durchgang: Bettina Göb (SW/Traustadt) 367/73,0, Karoline Kimmel (SW/Untertheres) 359/11,6, Jasmin Schinzel (SW/Sennfeld) 357/22,0, Uschi Leibold (SW/Untertheres) 350/73,0 dk