Nachdem Tille/Ruppert das Einser-Doppel gegen Hiltl/Brehm problemlos mit 6:2, 6:1 gewannen und auf 9:2 erhöhten, war die folgende Niederlage von Penther und Monika Herzog gegen Sauerhammer und Regina Weister (6:3, 1:6, 4:10) verkraftbar. Mit 9:5 ging die Partie an den Jahn, dessen Damen 50 nun eine kleine Spielpause einlegen, ehe am Sonntag, 7. Juni, der Spitzenreiter aus Uttenreuth wartet. red