Auf den Spuren der Dassler-Geschichte sind derzeit zwei dänische Journalisten in der Aurachstadt unterwegs. Anlass für den Besuch von Jakob Villumsen und Jakob Bak Vester war eine Pressekonferenz. Auf dieser legte ihr Landsmann Kasper Rorsted, der bereits im Oktober 2016 das Ruder von Herbert Hainer übernommen hatte, erstmals als neuer Adidas-Chef eine Bilanz vor. Der 55-jährige Däne konnte mit Rekordzahlen aufwarten und einen vielversprechenden Ausblick in die Zukunft der global agierenden Marke mit Sitz in Herzogenaurach wagen.


Recherche im Stadtmuseum

Das zweite dänische Fernsehen (TV 2) wollte hautnah am Geschehen dabei sein; gleichzeitig geht es den Fernsehmachern Villumsen und Vester in ihrer Reportage um die einmalige Geschichte der Schuhstadt Herzogenaurach. Sie waren im Stadtmuseum Herzogenaurach von den Innovationen vergangener Jahrzehnte wie Schraubstollen-, Schnabel- und Katapultschuh genauso fasziniert wie von den urwüchsig daherkommenden Schlappen, mit denen einmal alles begann, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Museum. Von den einstigen rund 30 Schuhfabriken interessiert das TV-Team natürlich vor allem die legendäre Erfolgsstory der Gebrüder Dassler, denn die wird bis heute fortgeschrieben und stößt momentan in Dänemark auf besonderes Interesse. red