Der CVJM Kasendorf setzt auch in den kommenden vier Jahren auf seinen bewährten Vorstand. Bei der Hauptversammlung wurden Vorsitzender Volkmar Schulze, sein Stellvertreter Rainer Friedmann, Kassierer Bernd Lauterbachund Schriftführerin Iris Jakob wiedergewählt.
Volkmar Schulze hob hervor, dass der CVJM mit seiner Bibelwerkstatt und der Jugendtreff-Arbeit viele Projekte und Aktionen initiiert und vorangebracht hat. Der vereins- und konfessionsübergreifende Jugendtreff biete allen Jugendlichen des Marktes, besonders den Konfirmierten, attraktive Aktionen und Bildungsmöglichkeiten.
Besonders beliebt seien die Freizeiten in den Herbstferien, so der Vorsitzende. Er erinnerte weiter an die Familienwanderung an Himmelfahrt, die Spieleaktion zum Kellerfest, die Krippenspiele oder die Begegnungen mit anderen Jugendgruppen. Außerdem fördere der CVJM Kasendorf die Schwarzbrotabende und Gabenkurse, die ökumenischen Alltagsexerzitien und die Kommunikationstrainingsseminare für Paare.
Für den 14. Febnruar 2017 kündigte Schulze in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und dem Dekanat ein Candle-Light-Dinner für Paare an. Die aktive Mitgestaltung bei Zukunftsprojekten des Marktes sei für die Mitglieder selbstverständlich. Als Teil des weltgrößten ökumenischen Jugendverbands sei der CVJM Kasendorf ein Initiator und Kooperator zur Förderung von Jugend- und Erwachsenenarbeit. "Er ist eine Art Förderverein für die junge Gemeinde in unser Kirchengemeinde und Markt." red