Anfang des Jahres präsentierte das P-Seminar Geschichte des Caspar-Vischer-Gymnasiums im Badhaus eine Ausstellung "Kulmbacher Bierkultur im Wandel der Zeit". Zugleich nahmen die Gymnasiasten mit diesem Projekt zur Geschichte der Entwicklung des Brauereiwesens in der Bierstadt und im Landkreis am Schülerlandeswettbewerb "Erinnerungszeichen 2016/17" teil.
Mit Erfolg, wie sich jetzt herausstellte, zählt doch das P-Seminar zu den landesweiten Gewinnern und darf am Dienstag nächster Woche seinen Preis in München entgegennehmen.
Unter dem Motto "Prost! Mahlzeit! Essen und Trinken in Bayern im Wandel der Zeit" erforschten nahezu 900 Teilnehmer verschiedener Altersklassen und Schularten aus ganz Bayern die geschichtlichen Spuren und Ausprägungen kulinarischer Traditionen und Besonderheiten in ihrer Heimatregion.
In Kulmbach lag es natürlich auf der Hand, die Bierkultur zum Thema zu machen und alle Aspekte zu durchleuchten. Die zwölf Schüler des CVG organisierten mit ihrem Lehrer Frank Hoyer originelle Ausstellungsstücke, analysierten die Bierpreisentwicklung, sammelten Informationen zur Industrialisierung in der Bierbranche und präsentierten viele weitere Geschichten, Fakten und Daten rund um die Brautradition im Kulmbacher Land.
"Ich bin begeistert, dass wieder eines unserer P-Seminare einen wichtigen Preis gewonnen hat und wir dazu beitragen können, die Kulmbacher Bierkultur in die Welt hinauszutragen", freute sich Schulleiterin Ulrike Endres über die Nachricht.