"Unser Ziel ist es, junge Menschen zu gewinnen und damit die Zukunft unserer Region zu gestalten." Das sagte Hans Rebhan, Vorsitzender des Innovationszentrums Kronach (IZK), beim Jahresabschlusstreff der Küpser CSU. Bildung sei dafür ein maßgeblicher Faktor, betonte er mit Blick auf den bereits vorhandenen Masterstudiengang "Zukunftsdesign" und die derzeit in Bau befindliche Finanzhochschule.

Rebhan betonte, dass das IZK bereits 66 heimische Unternehmen vernetzen konnte. Mit dem Beschluss der Staatsregierung, das Hochschulangebot in Kronach weiter auszubauen, sei eine grundlegende Weichenstellung gelungen.

Dieser wegweisende Beschluss müsse jetzt ausgefüllt und ein auf die Region zugeschnittenes Bildungsangebot erarbeitet werden. Die noch zu erledigenden Aufgaben seien dabei immens und gingen weit über die Schaffung der notwendigen Räumlichkeiten für Lehre und Wohnen hinaus.

Den Einsatz des Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner für das zusätzliche Bildungsangebot für die Region hob er dabei hervor. Die erreichten Fortschritte bei der Anbindung des Landkreises an das überregionale Straßennetz und den weiteren Breitbandausbau betonte er ebenfalls.

Viele Aktivitäten

Wie CSU-Ortsvorsitzender Thorsten Stalph hob auch Helmut Martin, langjähriger Marktgemeinderat und Gründungsvorsitzender der CSU Oberlangenstadt, den unnachgiebigen Einsatz von Hans Rebhan hervor. "Was du für die Region leistest, ist nicht hoch genug anzurechnen", so Martin.

Mit einer Präsentation und vielen Fotos erinnerte Thorsten Stalph an eine Vielzahl von Aktivitäten im vergangenen Jahr. Von Versammlungen über die Familienwanderung an Fronleichnam nach Tiefenklein zum Bauernhof der Familie Renner und der Veranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit mit MdL Jürgen Baumgärtner bis zur Tagesfahrt mit zwei Bussen zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck reichte die Palette. Auch die Landtagswahl war ein zentrales Thema. Ohne die großartige Unterstützung durch die Helfer seien die vielfältigen Aktionen nicht möglich, bedankte er sich herzlich.

In einem Grußwort lobte Bürgermeister Bernd Rebhan den Einsatz der Unionsortsverbände für den Markt Küps. Die Porzellanbörse der Frauenunion sei mittlerweile zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Die Junge Union trage seit 30 Jahren unentgeltlich die ausgedienten Christbäume zusammen. Auch die Mitarbeit der CSU beim Herbst- und Bauernmarkt hob er hervor und dankte Thorsten Stalph wie der gesamten CSU-Fraktion mit Sprecherin Ursula Eberle-Berlips und Drittem Bürgermeister Thomas Meyer für die Unterstützung.

Matthias Rebhan geehrt

Beim Jahresabschlusstreff im Gasthaus Häublein in Schmölz wurde Matthias Rebhan für seine 25-jährige Treue zur CSU geehrt. Ortsvorsitzender Thorsten Stalph dankte ihm für seinen Bekennermut und das Engagement sowohl in der CSU als auch in vielen anderen örtlichen Vereinen. Bereits seit seinen Zeiten in der JU Küps habe er sich aktiv eingebracht, lobte Stalph mit Blick auf das traditionelle Johannisfeuer und die Christbaumsammelaktion.

Auch Manfred Pauli, stellvertretender Ortsvorsitzender, hob den enormen Einsatz von Matthias Rebhan als Plakatkleber und als vielfältig einsetzbarer Helfer hervor.

Gemeinsam überreichten sie dem treuen Mitglied Ehrennadel und Urkunde. red